Carillon

Skoten

die Bezeichnung eines eingewanderten Volkes, welche vor allem in der Region um Nova Skotia lebt. Die meisten skotischen Siedlungen liegen in dem Gebirgszug "The Thorns" und in den Black Mountains. Des Weiteren leben viele skotische Siedler in Blackgate.

Die Skoten leben größtenteils als Farmer und Viehzüchter und sind durch ihre karierten Kilts leicht zu erkennen. Unter den anderen Kolonisten hält sich das hartnäckige Gerücht, dass die verschiedenen Karomuster und Farben, Tartans genannt, die Clanzugehörigkeit

widerspiegeln. Dies gilt jedoch schon lange nicht mehr und ist heute eine reine Geschmacks bzw. Resourcenfrage. Clanoberhäupter tragen aber dennoch die traditionellen Muster ihrer Sippe. Nachnamen sind bei ihnen unüblich, stattdessen wird ein Patronym bzw. Matronym bei Mädchen verwendet und ein "vom Clan XY" angeführt. Clanoberhäupter sind meistens adelige (oder pseudoadelige) Lairds, die das Clanland ihrer Sippe verpachten. Einmal im Jahr zahlen die Pächter dem Laird Steuern.